s`Körble

Start
2008 
Typologie
umbauen 
Ort
Biberach 
Größe
ca. 70 m² Nutzfläche 
Status 
2008, Fertigstellung
Programm 
verkaufen 
Bauherr
Gustav Eisinger GmbH 
Leistungen
Leistungsphasen 1-8 

Das Brot - Essen ist ein wichtiger Teil der Alltagskultur und unverfälschte, authentische Produkte sind die Grundlage eines guten Lebens. Brot ist ein Teil des Lebens. Brot ist zeitlos – sein Genuss an keine Uhrzeit gebunden. Brot wird gezupft, gerissen, geschnitten, gebrochen, geschmiert, getunkt und belegt und im S´KÖRBLE frischgebacken auch intensiv gerochen.

Der Ort - Mitten im Herz der Biberacher Innenstadt in einer belebten Fußgängerzone gelegen zwischen Frisör und Schneiderwerkstatt auf einer Breite von nur fünfeinhalb Metern war die über 30 Jahren dort ansässige Bäckereifiliale flächenmäßig in der Tiefe zu verdoppeln und der Bäckereibetrieb mit Verzehrangebot zeitgemäß zu interpretieren.

Die Veränderung - Im Rückbau der Einbauten aus den siebziger Jahren des ehemaligen historischen Gastraumes des ursprünglichen Hotels wurden die vier gusseisernen Säulen wieder entdeckt und die ursprünglichen Raumhöhen sowie Stuckverzierungen an den Decken freigelegt.

Das Eigene - Die Namensgebung für diesen Bäckerladen erinnert inhaltlich an frühere Zeiten und bietet ein hohes Maß an Authentizität und wird Novum durch neue Maßstäblichkeit.

Unverwechselbar ist auch die Materialisierung. In Anlehnung an die Fassadenfarbe behauptet sich ein kräftiges Grün an Theke und Regale. In deutlichem Kontrast dazu sind Wände und Decken in einem gebrochenem Weiß gehalten. Einem Scherenschnitt gleichend erstreckt sich eine über die ganze Tiefe des Raumes geformte WandTischVariation in warmer Eiche. Die Auslegung des Bodens mit schwarz-weißer Keramik zitiert die Atmosphäre früherer Backstuben.

Im Jetzt - Es ist ein Ankommen, ein Dasein, manchem Kunden ein kurzweiliges Heimkommen. Hier verweilt man zum Essen, zum Schauen, zum Schwätzen, zum Ausruhen bei einer Tasse Kaffee.

Der neue Raum wird Teil des Stadtgeschehens, das Innen wird außen und das Außen wird innen wahrgenommen.

mehr lesen »